Die Hochschule für Musik Nürnberg ist die jüngste staatliche Institution ihrer Art in Deutschland. Sie steht für exzellente Ausbildung im künstlerischen und künstlerisch-pädagogischen Bereich. Studierende aus vielen Nationen werden in einem breiten Fächerangebot optimal auf das spätere Berufsleben vorbereitet.
Image
An der Hochschule für Musik Nürnberg ist zum 15. März 2023 die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin bzw. eines wissenschaftlichen Mitarbeiters für

Musikwissenschaft mit Schwerpunkt Human-Animal Studies (w/m/d) (E 13 TV-L – befristet)

in Vollzeit zu besetzen. Beinhaltet ist eine Lehrverpflichtung von derzeit 5 Semesterwochenstunden.

Die Stelle dient der wissenschaftlichen Qualifizierung und ist aufgrund einer Elternzeitvertretung auf ein Jahr befristet. Sie ist der Professur für Interdisziplinäre Musikforschung mit Schwerpunkt Human-Animal Studies zugeordnet.

Neben einem Hochschulabschluss im Bereich der Musikwissenschaften bzw. der Musikforschung erwarten wir den Nachweis eines geplanten oder laufenden wissenschaftlichen Forschungsvorhabens (Promotion oder Postdoc) sowie ein besonderes Interesse an interdisziplinären Forschungsansätzen mit Schwerpunkt im Bereich der Human-Animal Studies, wobei Bezüge zu anderen Forschungsfeldern des Lehrstuhls (Digitalität, Künstliche Intelligenz, Künstlerische Forschung) möglich sind.

Die Hochschule für Musik Nürnberg legt besonderen Wert auf eine breite Vernetzung innerhalb der Ausbildungsbereiche. Erwünscht sind daher Bezüge zur künstlerischen Praxis sowie die Fähigkeit zur Entwicklung von und Beteiligung an innovativen Lehrkonzepten und Unterrichtsformen. Auch die Durchführung von musikwissenschaftlichen Grundlagen- und Übersichtsveranstaltungen gehört zu den der Stelle zugeordneten Aufgaben.

Die Bereitschaft zur Mitarbeit in administrativen Angelegenheiten (auch in der vorlesungsfreien Zeit) und in den Gremien der Hochschule wird vorausgesetzt.

Die Hochschule für Musik Nürnberg vertritt das Prinzip Qualität durch Vielfalt und setzt sich für Familiengerechtigkeit ein. Wir wünschen uns eine Erhöhung des Frauenanteils beim künstlerisch-wissenschaftlichen Personal und möchten qualifizierte Frauen daher ausdrücklich zur Bewerbung auffordern. Wir sind gerne bereit, Sie im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Beruf und persönlicher Lebenssituation zu unterstützen.

Die Stelle ist grundsätzlich für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und Leistung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagefähige Bewerbung mit den entsprechenden Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, Beschreibung des Forschungsvorhabens, Lehrkonzept) senden Sie bitte bis zum 27.11.2022 direkt über unser Online-Stellenportal. Für Rückfragen steht Ihnen der Leiter des Sachgebiets Personal, Herr Tobias Mack, unter der Tel.-Nr. 0911/21522-130 zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung